Infografik-Serie Gene Drive

Kunden:
bild der wissenschaft, Konradin Mediengruppe
Magazin: Ausgabe 10 2016

Einschnitte in die Vererbung

Für die Novemberausgabe von bild der wissenschaft durfte ich das komplette Titelthema gestalten, das sich um das Thema »Gene Drive« dreht. Die Angelegenheit ist sehr zwiespältig: Zwar eröffnen sich der Medizin auf der einen Seite viele neue Möglichkeiten, um Krankheiten zu heilen, auf der anderen Seite gibt es aber auch jede Menge ethische Bedenken. Im Genom von Lebewesen – insbesondere in dem des Menschen – nach Belieben herumzuschnibbeln ist eine heikle Angelegenheit, die mit unüberschaubaren Folgen verbunden sein könnte.

Für das Cover habe ich die »zweischneidige Genschere« durch ein Photoshop-Composing in Szene gesetzt.

Es folgt ein Artikel, der die Entdeckung und Wirkungsweise der Genschere »Crispr« im Detail erklärt. Hierfür habe ich das streitbare Thema als Spritzguss-Bausatz illustriert, der eine Auswahl an Elementen enthält, die mit dem Thema Gene Drive verbunden sind, angefangen von Genabschnitten, Viren, Tieren, Pflanzen bis hin zur Genschere selbst.

Den darauf folgenden Artikel zum Thema Malaria habe ich schließlich mit einer 3-teiligen Serie aus Grafiken illustriert. Malaria ließe sich ausrotten – würde man in das Genom der männlichen Anopheles-Mücke eingreifen und sie unfruchtbar machen. Diese Tatsache habe ich in einem doppelseitigen Aufmacher in einem Mix aus Fotografie und Grafik dargestellt. Es folgen zwei Infografiken zur weltweiten Malariaverbreitung und ein Vergleich zwischen normaler Vererbung und Gene Drive Vererbung.