Infografiken für Publikation der Medizinischen Universität Wien

Kunde: Medizinische Universität Wien
Journal: Apoptosis – An International Journal on Programmed Cell Death,
December 2016, Volume 21, Issue 12
/ Springer Verlag

Das Recycling der weißen Blutkörperchen

Die Medizinische Universität Wien beauftragte mich damit, einen Artikel für das wissenschaftliche Fachjournal »Apoptosis – An International Journal on Programmed Cell Death« zu bebildern. Meine Aufgabe war es also, ein hochkomplexes Thema für die wissenschaftliche Fachwelt bildlich so aufzubereiten, dass die Inhalte seriös vermittelt werden, das Ganze verständlich ist und sich von der Masse abhebt (schließlich muss sich der Fachartikel gegenüber einer Vielzahl weitere Einreichungen beim Journal durchsetzen, um veröffentlicht zu werden).

Das Thema hat es in sich: Lucian Beer, Michael Mildner, Mariann Gyöngyösi und Hendrik Jan Ankersmit von der Uniklinik Wien erforschen mit ihrer Arbeit »peripheral blood mononuclear cell secretome for tissue repair«, wie man weiße Blutkörperchen – die normalerweise beim Blutspenden als Abfallprodukt übrig bleiben – quasi wiederverwerten kann. Unterzieht man sie nämlich einer mehrstufigen Spezialbehandlung, lassen sich aus ihnen Zellen generieren, die zur Behandlung vieler Arten von Gewebeschädigungen einsetzbar sind: Schwere Hautwunden, Rückenmarksverletzungen, Schlaganfälle, Herzmuskelentzündungen oder -infarkte ließen sich damit therapieren.

Die Vorteile gegenüber einer Stammzelltherapie in der Regenerativen Medizin sind immens: Ethische Bedenken braucht man bei der Aufbereitung der mononukleären Zellen des peripheren Blutes nicht zu befürchten. Außerdem ist diese Methode wesentlich sicherer und kostengünstiger.

Einreichung beim Journal erfolgreich

Zu meiner großen Freude war die Einreichung des Artikels erfolgreich! Er wurde vom Magazin »Apoptosis – An International Journal on Programmed Cell Death« veröffentlicht:

» Zum Fachartikel

Quelle: Beer, L., Mildner, M., Gyöngyösi, M. et al. Apoptosis (2016) 21: 1336. doi:10.1007/s10495-016-1292-8