Wie funktioniert Additive Fertigung?

Kunde:
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
SFB 814 Additive Fertigung

Lösungen für die Produktion der Zukunft

Für den Sonderforschungsbereich 814 der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg durfte ich ein knapp 10-minütiges Video drehen, das die sogenannte Additiven Fertigung erklärt, die dort erforscht und optimiert wird. Bei der Additiven Fertigung handelt es sich im Grunde um 3D-Druck auf höchstem Niveau, um hochwertige Fertigungsteile für die Industrie herzustellen. Dank ihrer Möglichkeiten zur wirtschaftlichen Individualisierung, der Kostenreduktion sowie des Leichtbaupotentials bietet die Additive Fertigung große Vorteile für die Automobil- und Sportindustrie, die Luftfahrt und die Medizin.

Film, Musik und Sprecherstimme

Den Filmdreh, das Design, die Animationen sowie den Videoschnitt habe ich übernommen. Die Filmmusik wurde von Martin Köherschmidt komponiert und mit Gitarre, Gläsern, Löffeln und Töpfen eingespielt. Die schöne Sprecherstimme stammt von Ruth Fühner, Radiomoderatorin beim Sender hr2-kultur.

Vielen Dank allen Beteiligten für die tolle Zusammenarbeit!